< zurück zur Homepage

< zurück
sabinefeichter_02
 
Rittersporn:
Gefällt mir auch
MJ6fPcPgLZ:
Lieber Jelle, mein "hoffnungslos" ist gar nicht so traurig oder demeipirrend gemeint, wie es vielleicht klingt. "Hoffnungslos" bedeutet Gegenwart. Dein Text sucht keine Zukunft, er ist nicht auf etwas ausgerichtet, was vielleicht noch kommt - oder eben kommen mf6ge.Nein, er erze4hlt von der Gegenwart, vom Dasein im Hier und Jetzt - ohne etwas zu erwarten oder sogar zu fordern. Es ist wie bei den Tre4nen und dem Bluten. Das gibt es auch nur im Jetzt - man kann nicht im voraus oder im nachhinein weinen oder bluten... Das sind Ereignisse in der Gegenwart. Wenn also ein Text "hoffnungslos" ist, dann pre4sentiert er sich verletzlich - weil er nicht pokert. Hoffnungslos sein heidft Dasein - ohne Masken und doppelten Boden. Verstehst du, wie ich das meine?Ch.
weiter >